Jenseitskontakte-Ruhrgebiet.de

Sie sind hier:  >> Fragen & Antworten 

Fragen und Antworten zu Jenseitskontakten

Im Laufe der vielen Sittings haben wir hier für Interessenten eine Zusammenstellung häufig gestellter Fragen zu unseren Jenseitskontakten zusammengestellt.

Warum Jenseitskontakte über ein Jenseitsmedium?

Leider scheuen sich viele Hinterbliebene davor zu einem Jenseitsmedium zu gehen und einen Jenseitskontakt zu den Verstorbenen zu suchen.
Dies ist schade, denn die Erfahrung hat gezeigt, dass auch die Verstorbenen den Kontakt zu uns Hinterbliebenen suchen. Denn die tiefe innere Verbindung zwischen den Seelen reißt auch mit dem Tod nicht ab. Und der Seelenanteil der Verstorbenen ist weiterhin an uns und unserem Wohlbefinden interessiert.

Die Verstorbenen sind meist selbst daran interessiert uns bei einem Jenseitskontakt „ein Lebenszeichen“ zu schicken, um die Trauernden wissen lassen, dass es Ihnen in der geistigen Welt gut geht. Ihnen ist wichtig, klar uns zu machen, dass das Leben nicht mit dem Tod endet und wir uns keine Sorgen mehr um sie zu machen brauchen.
Genauso wie wir uns nach einer langen Reise gern telefonisch bei unserer Familie melden um zu berichten dass wir gut am Ziel angekommen sind, so verhält es sich auch mit den Verstorbenen. Denn die Verstorbenen bekommen auch "drüben" mit, wie sehr wir unter dem Verlust leiden und möchten uns nur zu gern ein "Lebenszeichen" senden.

So ein Jenseitskontakt kann für viele trauernde Hinterbliebene der Anfang zu einem erlösenden Heilungsprozess und ein entscheidender Schritt zurück in das eigene Leben sein.

Aber wie sollten die „Verstorbenen“ es bewerkstelligen mit uns einen Jenseitskontakt herzustellen, wenn nicht über ein von uns ausgesuchtes Jenseitsmedium? Ein Jenseitskontakt über ein seriöses Jenseitsmedium ist die einfachste und schnellste Möglichkeit mit Verstorbenen in Verbindung zu treten.

Brauchen sie Informationen über die Verstorbenen?

Nein. Unsere Medien möchten und vor allem benötigen vorab keinerlei Informationen von Ihnen.
Bitte sehen Sie unbedingt davon ab vor Ihrem Termin Kontakt zum jeweiligen Medium aufzunehmen. Auch möchten wir nicht wissen mit wem und warum und zu wem Sie Kontakt aufnehmen möchten. Die Medien werden alle relevanten Information während des Jenseitskontaktes von den Verstorbenen erhalten. Auch Bilder oder Gegenstände der Verstorbenen sind für die Kontaktaufnahme nicht nötig.
Nur so können Sie sicher sein, dass Ihr Medium die Informationen, Personennbeschreibungen und Beweise direkt von Ihren Verstorbenen erhält und nicht aus den von Ihnen vorab erhaltenen Schilderungen oder gestellten Fragen ableitet.
Darum: Vorab keine Informationen an das Medium und keinen Kontakt zum Medium. Oder wie es in Großbritannien heißt: „Don´t feed the medium!“

Ihr Medium wird Ihnen gern alle weiteren Fragen während oder im Anschluss an Ihre Privatsitzung beantworten. Brauchen sie Informationen über die Verstorbenen?

Warum kosten Jenseitskontakte Geld?

Jenseitsmedium ist kein Ausbildungsberuf den man so einfach wie jeden anderen Beruf erlernen kann. Um diesen hohen professionellen Standard unserer Medien zu erreichen, ist ein jahrelanges Training und Schulungen von unterschiedlichsten Medien und Ausbildungsinstituten wie z.B. dem Arthur Findley College in England nötig.
Diese medialen Ausbildungen sind sehr zeit- und kostenintensiv. Allerdings ist es mit der reinen Ausbildung allein noch nicht getan. Auch ein gutes Medium kommt nicht umhin mehrmals täglich die medialen Fähigkeiten zu trainieren. Und darum muss dieses Höchstmaß an Professionalität auch seinen Preis haben.

Sicherlich, wenn Sie suchen, werde Sie ggf. Medien finden, die Ihnen einen - vermeindlichen? - Jenseitskontakt günstiger herstellen. Es gibt ja viele Anbieter unterschiedlichster Schattierungen...

Allerdings können Sie sicher sein, dass Sie bei unseren Medien einen richtigen Jenseitskontakt mit eindeutigen Beweisen von Ihren Lieben erhalten werden.
Und Sie werden durch die Beweise Ihrer Lieben erleben, dass das Leben eben nicht mit dem Tod des Körpers endet, sondern die individuelle Seele des Menschen weiterlebt. Als endloses Bewußtsein.
Diese Erkenntnis ist eine großartige Erfahrung und gleichzeitig die heilsamste Art der Trauerbewältigung. Darum spendet ein Jenseitskontakt so unvergleichlich viel Trost und gibt gleichzeitig wieder Kraft für das eigene Leben. Sie ist eine Heilung für unsere Seele und ein Impuls der uns aus der Trauer holen und unseren Weg wieder zurück ins eigene Leben finden läßt.

Sie können versichert sein, dass Sie über uns nur wirklich erstklassige und seriöse Jenseitsmedien buchen können. Bei den auf dieser Seiten vorgestellten Medien handelt es sich meiner Meinung nach mit um einige der besten Jenseitsmedien im deutschsprachigen Raum. Und dafür stehe ich mit meinem Namen.

Ihr Sascha Pootmann

Vorbereiten auf das Sitting

Was kann ich tun um mich auf den Jenseitskontakt mit dem Medium vorzubereiten?

Verabreden Sie sich, sobald Sie von uns eine Terminbestätigung erhalten haben, mit dem Verstorbenen zum Sitting. Dies können Sie ganz einfach in Gedanken tun. Unsere positiven Gedanken wirken auf die Verstorbenen wie ein Magnet. In dem Moment, wo wir an sie denken, sind sie bei uns und können fühlen, was wir denken.
Laden Sie den gewünschten Verstorbenen zu dem Termin ein und drücken Sie Ihre Freude aus, die Sie empfinden würden, wenn der Verstorbene zu dem Kontakt erscheint.
Sprechen Sie, wenn Sie möchten, immer wieder mit dem Verstorbenen und erinnern Sie von Zeit zu Zeit noch einmal an den gemeinsamen Termin.
Verbringen Sie die Stunden vor dem Sitting möglichst ruhig. Meditieren Sie oder machen Sie z.B. einen Spaziergang bei dem Sie Abstand vom Stress und Ihren Sorgen gewinnen. Sammeln Sie sich und denken Sie positiv an den gewünschten Verstorbenen.
Die Erfahrung zeigt: Wenn Sie locker und ohne besondere Erwartung zum Sitting erscheinen, kommen in der Regel die schönsten Jenseitskontakte zustande.

Wie läuft ein Jenseitskontakt ab?

Ein normaler Jenseitskontakt läuft nicht so einfach wie es uns Fernsehserien wie „Medium“ oder "Ghost Wisperer" gern vorgaukeln. Die wenigsten Medien sehen permanent Verstorbene um sich herum. Stellen Sie sich das einmal vor. Das würde auch das abgebrühteste Medium in den Wahnsinn treiben...
Tatsächlich müssen das Medium und die Verstorbenen ihre Energie erst auf einander einschwingen. Nur so ist ein Jenseitskontakt möglich. Dazu versetzt sich das Jenseitsmedium in eine höhere Schwingung und die Jenseitigen senken dazu ihren Energiepegel ab. Wenn beide annähernd die gleiche Schwingungsebene erreicht haben, ist eine Kommunikation bzw. ein Wahrnehmen möglich.
Es gibt unterschiedliche Arten wie die Verstorbenen versuchen während des Jenseitskontaktes Botschaften „rüberzubringen“. Viele Jenseitige schicken dazu Bilder. Das ist das Hellsehen.
Eine andere Art ist das Hellfühlen, dabei nimmt des Medium den Verstorbenen mit dem eigenen Körper wahr.
Beim Hellschmecken übermitteln die Verstorbenen Geschmäcke, wie z.B. Blut, Alkohol,...
Das Hellriechen: Die Verstorbenen bringen Gerüche rüber wie z.B. Zigarettengeruch, Brandgeruch, oder Waldboden.

Aber all dies ist bei jedem Jenseitskontakt unterschiedlich. Die Verstorbenen greifen bei der Übermittlung der Botschaften auf jeden Fall immer auf die persönlichen Erinnerungen des Mediums zurück. Wenn ein Verstorbener nun z.B. eine exotische Frucht beschreiben möchte, die das Medium noch nie gesehen oder gegessen hat, dann wird es schwierig die Botschaft korrekt rüber zu bringen.

Darum ist jedes Sitting als ein Experiment anzusehen.

Beweise für den Jenseitskontakt

Während des Sittings wird das Medium versuchen Ihnen den oder die anwesenden Verstorbenen so gut wie möglich zu beschreiben. Das werden in der Regel das Geschlecht, das Alter (wobei sich viele Verstorbene dem Medium gern in dem Alter zeigen, in dem sie sich am wohlsten fühlten), das Aussehen, die Haarfarbe, die Körpergröße, die Todesursache, den Vorlieben und den Charaktereigenschaften des Verstorbenen sein. Oft ist es die Summe aller Eigenschaften, manchmal aber auch nur die exakten kleinen charakteristischen Details die die Verstorbenen übermitteln und so die Identifizierung eindeutig machen.

Darf ich bei einem Jenseitskontakt Fragen stellen?

Ja, dass ist sogar ausdrücklich gewünscht. Insbesondere in der Eröffnungsphase des Jenseitskontaktes, wenn sich die Verstorbenen beim Medium melden, ist es wichtig dass Sie die Verstorbenen anhand der Beschreibungen des Jenseitsmediums identifizieren. Dazu ist ein ausdrückliches JA oder NEIN erforderlich. Denn dann weiß das Medium, dass sich die richtige Person bei ihr gemeldet hat und kann den Kontakt ausbauen, oder ggf. die richtige Person bitten, die Konversation mit ihr aufzunehmen.

Das ist auch der gravierende Unterschied zu einem Reading. Ein Reading ist ein Jenseitskontakt, bei dem das Medium Ihnen Botschaften Verstorbener aufschreibt, ohne dass Sie dabei sind. Sie haben keinen Einfluss auf den Jenseitskontakt. Und wenn es für Sie schlecht läuft, erhalten Sie einen teuren, langen Brief mit Durchsagen von Personen, die Sie nicht kennen. Denn das Medium kann die Verstorbenen nicht identifizieren...

Tatsächlich ist es Ihre Stimme, die auf die Verstorbenen wie ein Magnet wirkt und die Intensität des Jenseitskontaktes noch verstärkt. Darum sind Ihre Fragen und Antworten für die Verstorben so wichtig.

Was ist, wenn kein Jenseitskontakt zustande kommt?

Das ist selten, kommt aber durchaus vor. Wie gesagt: Jeder Versuch einen Jenseitskontakt herzustellen ist ein Experiment. Kein Sitting ist gleich und der Erfolg hängt von zahlreichen Faktoren ab, auf die wir oft keinen Einfluss haben. Darum haben wir bei uns die 10 Minuten-Regel.
Das heißt, wenn für Sie nach 10 Minuten kein ausreichender Kontakt zu einem Verstorbenen Ihrer Familie zustande kommt, oder die Energie nicht stimmt, haben Sie oder das Medium die Möglichkeit, das Sitting abzubrechen. In dem Fall erstatten wir die Sittingkosten zurück. Weitere Kosten übernehmen wir allerdings nicht.

Ab wann ist ein Jenseitskontakt möglich?

Wie lang muss ich warten um über ein Jenseitsmedium Kontakt zu meinen geliebten Verstorbenen herstellen zu können?

Unsere Jenseitsmedien sind absolute Profis. Zwar ist die Kontaktaufnahme zu "frisch Verstorbenen" schwieriger, aber dennoch gelingt es unseren Medien in der Regel auch zu den Seelen Kontakt aufzunehmen, die erst kurze Zeit "drüben" sind.
Dennoch, wie bereits gesagt, jeder Jenseitskontakt ist ein Experiment. Wir können natürlich nicht zu 100 Prozent garantieren dass ein Kontaktversuch erfolgreich ist.

Hilfe von den Jenseitigen?

Können mir die Jenseitigen bei meinen derzeitigen Problemen helfen?

Nur bedingt. Unsere lieben Verstorbenen sind natürlich auch weiterhin daran interessiert, dass es uns hier gut geht. Und im Rahmen ihrer Möglichkeiten nehmen sie dadurch auch Einfluss auf unser Leben, aber dies beschränkt sich in der Regel darauf, uns Energie, Kraft und positive Gedanken oder Eingebungen zu schicken, damit wir unsere Aufgaben auf dieser Welt meistern.

Die Verstorbenen können und dürfen uns keine Aussagen über unsere Zukunft machen. Zwar können sie die Zukunft teilweise sehen, aber durch ihre Aussagen würden sie wissentlich in unser Leben eingreifen und es wohlmöglich auf die eine oder andere Weise beeinflussen. Sie würden uns Entscheidungen abnehmen, die nur wir für unser Leben treffen können und dürfen. Denn auch wenn es hart klingt: Wir sind hier auf der Erde um unsere eigenen Erfahrungen zu machen. Unsere eigenen Probleme selbst zu lösen.
Das ist nicht mehr die Aufgabe der Verstorbenen.

Entschuldigungen von Verstorbenen?

Es kommt vor, dass manche Hinterbliebene nur zu einem Sitting kommen, um von den Verstorbenen eine Entschuldigung oder eine Erklärung für ihr Handeln auf Erden zu bekommen.

Grundsätzlich: Das Wesen der Verstorbenen bleibt auch in der jenseitigen Welt gleich. Ein Mensch, der zu Lebzeiten bestimmte Charaktereigenschaften hatte, wird nach seinem Tod nicht automatisch ein anderer Mensch. Manche Ansichten und Eigenschaften ändern sich zwar mit der Zeit, aber das geschieht nicht von heut auf morgen. Unser Leben auf Erden dient in erster Linie dazu ganz individuelle Erfahrungen zu machen und Lebensaufgaben zu lösen. Diese Erfahrungen werden, so scheint es, in der Jenseitigen Welt in einer Art Rückschau aufgearbeitet. „Was war gut in meinem Leben? Was habe ich weniger gut gemacht? Was würde ich jetzt anders machen.“ Aber dieser moralische Reifeprozess ist etwas ganz individuelles, der genau wie hier auf Erden auch, seine Zeit der Aufarbeitung benötigt. Viele Verstorbene verweigern in den Sittings die Antwort auf unbequeme Fragen oder zu brisanten Themen. Es kommt häufig vor, dass die Verstorbenen bei ungeklärten Verhältnissen oder Vorwürfen das Sitting abbrechen und nicht mehr antworten. Wenn Menschen schon zu Lebzeiten kein positives Verhältnis zu einander hatten, ändert sich dies auch nach den Tod nicht unbedingt. Das Verhalten ist dann genau wie auf Erden auch. Auf den Verlauf des Sittings hat das Jenseitsmedium in dem Fall keinen Einfluss, denn es ist ja nur der Vermittler der Botschaften. Bricht der Verstorbene das Sittig ab, dann kann das Medium daran nichts ändern, denn es hat keine Möglichkeit den jenseitigen Gesprächspartner zur Konversation zu zwingen.
Wenn Sie also nur ein Sitting buchen möchten um Klarheit zu schaffen, sollten Sie von diesem Gedanken Abstand nehmen. Probleme, die Sie zu Lebzeiten mit den Verstorbenen nicht haben lösen können, werden auch bei einem Jenseitskontakt nicht „mal eben“ gelöst. Ein Medium ist kein Familientherapeut und kann nicht im Nachhinein Ihre Probleme mit Verstorbenen lösen. Dies umfasst selbstverständlich auch den Wunsch nach Durchsagen zu Erbstreitigkeiten. Bitte haben Sie in solchen Fällen dafür Verständnis.

Ungeklärte Todesumstände?

Bitte haben Sie Verständnis, dass unsere Medien keine Aussagen über ungeklärte Todesursachen oder vermisste Personen machen können und werden. Dies ist ausschließlich die Arbeit von Ärzten, Rechtsmedizinern bzw. der ermittelnden Polizei.

Kann ich zu dem Sitting noch jemanden mitbringen?

Grundsätzlich ja. Allerdings haben wir festgestellt, dass die Verbindungen deutlich besser sind, wenn nur eine Person am Sitting teilnimmt. Wenn Sie eine weitere Person dabei haben möchten, dann sollte diese zwingend zur engsten Familie des Verstorbenen gehören.

Verzichten Sie bitte darauf Freunde oder Bekannte zu ihrem Jenseitskontakt mitzubringen.

Wie lange kann man die Verstorbenen kontaktieren?

Es gibt immer wieder Aussagen, dass man mit Verstorbenen nur in den ersten zwei Jahren nach deren Tod Kontakt aufnehmen kann, danach sei dies nicht mehr möglich.
Das ist nicht richtig! Zeit spielt im Jenseits keine Rolle, denn die Zeit ist eine physikalische Einheit, die für uns auf der Erde wirkt. In der geistigen Welt existiert jedoch keine Zeit. Darum können Jenseitsmedien auch mit Verstorbenen in Kontakt treten, die schon mehrere Jahre verstorben sind.

Was können Sie von uns erwarten? Und was nicht?

Hilfe zur Selbsthilfe. Der Jenseitskontakt ist in erster Linie eine Trauerhilfe. Der Kontakt zu der/dem Verstorbenen ist eine Hilfe zur Selbsthilfe, denn er gibt Ihnen die Gewissheit, dass Ihre Lieben in der geistigen Welt weiterleben. Gestärkt durch dieses Wissen gelingt es leichter, den Verlust eines geliebten Menschen zu verkraften, die Trauer zu überwinden und schließlich das eigene Leben wieder besser zu meistern.

Keine weitergehende mediale Beratung.
Weitergehende mediale Beratungen zu anderen Lebensbereichen wie z.B. Partnerschaft (Wann kommt der richtige Partner?), Beruf (Wie geht es weiter?), Finanzen (Wann werde ich Millionär?) etc. werden von uns nicht gegeben.
Auch stellen wir keine medizinischen Diagnosen und geben keinerlei Heilversprechen.

Wir bieten ausschließlich seriöse Jenseitskontakte an. Uns ist nicht daran gelegen anderweitige Abhängigkeiten zu schaffen.

Wann Sie sich den Weg zu uns sparen sollten

Wenn Sie der Meinung sind, dass Jenseitskontakte über ein Medium nicht funktionieren, oder sie die Möglichkeit eines Weiterlebens der Seele über den Tod des Körpers hinaus wehement ablehnen, dann sollten Sie davon absehen bei uns einen Termin zu buchen.

Unsere Medien stellen Jenseitskontakte her. Das ist ihre Berufung. Das tun sie gerne und voller Respekt gegenüber Ihnen als auch gegenüber den Verstorbenen. In diesem Rahmen bieten wir spirituell aufgeschlossenen Menschen und Hinterbliebenen eine sehr gute Trauerhilfe.
Uns ist nicht daran gelegen mit Ihnen über religiöse Weltanschauungen zu diskutieren oder vermeindlich wissenschaftliche Abhandlungen zu widerlegen. Wenn Sie eigene-, religiöse- oder wissenschaftliche Vorbehalte gegenüber Jenseitskontakten haben, dann sind Sie bei uns definitiv falsch. Unsere Medien sind nicht dazu da Einstellungen zu bestätigen oder zu widerlegen. Bitte haben Sie Verständnis dass wir vor dem Hintergrund Diskussionen - gleich welcher Art - keinerlei Raum bieten.

Für wen lehnen wir Jenseitskontakte ab?

Ein Sitting ist für viele emotional sehr aufregend.
Bitte haben Sie Verständnis, dass wir ausschließlich für psychisch stabile Menschen Jenseitskontakte durchführen können.
Wenn Sie psyische labil, zur Zeit in therapeutischer Behandlung sind oder unter Psychophamaka stehen, müssen wir den Kontakt aus Sicherheitsgründen von vornherein ablehnen.
Für den Jenseitskontakt ist ein Großteil Ihrer Energie nötig um Ihre lieben Verstorbenen anzuziehen. Wenn diese Energien und Emotionen durch Medikamente gedeckelt werden, ist eine Kontaktaufnahme schwierig, b.zw. unmöglich.

Wichtig: Als Teilnehmer nehmen Sie eigenverantwortlich an unseren Jenseitskontakten und Seminaren teil. Sie erklären sich mit der Buchung bereit und fähig, die volle Selbstverantwortung für Ihr Handeln zu tragen und aus eventuellen Folgen keine Ansprüche abzuleiten.

Fragen zur Buchung

Unsere Termine können ausschließlich online, über den Link unterhalb des jeweiligen Termins gebucht werden.

Sie erhalten direkt im Anschluss an die Buchung/Zahlungseingang eine Rechnung und Ihr Eintrittsticket für den von Ihnen gebuchten Termin.

Bitte haben Sie Verständnis, dass Buchungen per Telefon, Mail oder Whatsapp nicht möglich sind.
Keine Barzahlung vor Ort.

Sie haben weitere Fragen zu Jenseitskontakten?

Wenn Sie noch weitere Fragen zu unseren Jenseitskontakten haben, dann nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Bitte beachten Sie, dass wir nur ernstgemeinte Anfragen beantworten.

captcha

* Pflichtfelder, die ausgefüllt werden müssen.
  Seiteninhalt